11. Nationale Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft 2015

Bereits zum 11. Mal fand am 15. und 16. Juli in Rostock-Warnemünde  die Nationale Branchenkonferenz statt. Auch in diesem Jahr kamen über 600 Teilnehmer, darunter Fachleute, Interessensvertreter und Politiker zusammen, um sich über die Entwicklung und Perspektiven der Branche auszutauschen. 

Quelle: TK (von li. nach re.: Rolf-D. Berndt, Geschäftsführer Infokom GmbH; Prof. Dr. Dr. h.c. (mult) Horst Klinkmann, Präsident Biocon Valley GmbH; Paulo Macedo, Gesundheitsminister Portugal; Manon Austenat-Wied, Leiterin der Landesvertretung der TK M/V; Ministerpräsident M/V Erwin Sellering; Prof. Michael Jünger, Direktor Hautklinik der Universitätsmedizin Greifswald)

Bild: TK (von li. nach re.: Rolf-D. Berndt, Geschäftsführer Infokom GmbH; Prof. Dr. Dr. h.c. (mult) Horst Klinkmann, Präsident Biocon Valley GmbH; Paulo Macedo, Gesundheitsminister Portugal; Manon Austenat-Wied, Leiterin der Landesvertretung der TK M/V; Ministerpräsident M/V Erwin Sellering; Prof. Michael Jünger, Direktor Hautklinik der Universitätsmedizin Greifswald)

Infokom hat, zusammen mit der Universitätsmedizin Greifswald, vertreten durch Herrn Prof. Dr. med. habil. Michael Jünger, am Stand der Techniker Krankenkasse das Teledermatologiesystem Mobil Skin vorgestellt. Nebst vieler Interessenten hat sich auch der Ministerpräsident des Landes Mecklenburg-Vorpommern Erwin Sellering die Funktionsweise von Mobil Skin und der dazugehörigen mSkin App erklären lassen. Ausgehend vom großen Interesse und dem Erfolg des Teledermatologiesystems zeigten sich die Leiterin der Landesvertretung der Techniker Krankenkasse Frau Manon Austenat-Wied, der Direktor der Klinik und Poliklinik für Hautkrankheiten Herr Prof. Dr. med. habil. Michael Jünger und der Geschäftsführer von Infokom Herr Rolf-Dietrich Berndt sehr zufrieden. Die Techniker Krankenkasse hat für die Anwendung des Teledermatologiesystems im Rahmen ihres IV Vertrages mit der Universitätsmedizin eigene Telemedizinmodule entwickelt.

Derzeitig wird dieser Service bereits über die Klinik für Hautkrankheiten der Universitätsmedizin in Greifswald genutzt. Es ist vorgesehen, diesen Service schon bald auf Landesebene auszuweiten. Dazu werden niedergelassene Ärzte, insbesondere Dermatologen, in das Netzwerk mit eingebunden.

 Für mehr Informationen besuchen Sie unsere Webseite mskin-health.de