Deutscher Mobilitätspreis 2017: InREAKT als Leuchtturmprojekt für intelligente Mobilität ausgezeichnet

mobilitätspreis

Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur geben zehn herausragende digitale Innovationen für eine sichere Mobilität bekannt / Dorothee Bär ehrt InREAKT – Integrierte Hilfe-Reaktionsketten zur Erhöhung der Sicherheit des ÖPNV in Berlin

Berlin, 29.06.2017 – Mit dem Projekt InREAKT gehört die Infokom GmbH zu den zehn Preisträgern des Deutschen Mobilitätspreises, der in diesem Jahr zum zweiten Mal ausgerufen wurde. Im Rahmen des Wettbewerbs prämieren die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im Wettbewerbsjahr 2017 wegweisende Best-Practice-Projekte zum Schwerpunktthema Sicherheit. Mit InREAKT wird eine innovative digitale Lösung bereitgestellt, um Mobilität sicherer und zuverlässiger zu machen. Dabei handelt es sich um ein interdisziplinär entwickeltes und IT-gestütztes System, welches das Notfall-Management im öffentlichen Verkehr in Zukunft verbessern wird.
Eine 16-köpfige Expertenjury unter dem Vorsitz von Dorothee Bär, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, wählte die zehn Preisträgerprojekte des Wettbewerbs aus. Gemeinsam mit Ute Weiland, Geschäftsführerin der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“, würdigte sie gestern Abend die Projektverantwortlichen der zehn Preisträger im Bundesverkehrsministerium in Berlin.

weiterlesen

Application of information and communication technologies for diabetes management in Africa

Claude TAKENGA,
Joël KITERO,
Vira PENGHELE,
Kahindo FURAHA,
Henri TAKENGA and
Rolf-Dietrich BERNDT

Like all chronic diseases, the incidence of diabetes is increasing in Africa. Urban development is generating inactivity and dietary changes that facilitate the emergence of obesity and type-2 diabetes. Improving accessibility of the African population to diabetes care seems to be a big challenge in most of African countries where the number of care centers and qualified staff are limited. Innovations in the information and communication technologies (ICT) have great potential to address some of these challenges faced by several countries in providing accessible, cost-effective, and high-quality health care services. This trial presents a new approach in diabetes management, a telemedical solution Mobil Diab for diabetic patients and staff of medical experts. The application is conceived to assist patients daily manage their disease. The idea of the system is to involve patients in the therapy process and motivate them for an active participation. An analysis tool is integrated and alert automatically the medical staff in case of emergency. To validate the system in African context, a trial was conducted in two eastern cities of the Democratic Republic of Congo (Goma and Butembo). Results of the trial are presented in this paper and show satisfaction from both patients and medical staff sides. A two month use of Mobil Diab resulted in the improvement of clinical outcome through a decrease of the HbA1c on 1.78%. The trial showed also the interest of the users for the system whereby, more than 86% would like to keep the system for managing their disease.

Link: http://www.afriquescience.info/document.php?id=5588

mSkin App in die klinische Praxis eingeführt

In erfolgreicher Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse TK und dem  Bereich Dermatologie der Universitätsmedizin Greifswald wird mSkin (Dermatologie-App) von ausgewählten Ärzten unterstützt. Diese Zusammenarbeit wird stetig ausgebaut und verfolgt vor allem das Ziel, die medizinische Versorgung im ländlichen Raum in hoher Qualität zu gewährleisten und zu verbessern.

Für mehr Informationen, besuchen Sie bitte die Seite der TK.

Interview zur Telemedizin

Interview mit dem Geschäftsführer der Infokom GmbH zu E-Health Lösungen im Gesundheitswesen


Rolf-Dietrich Berndt, Geschäftsführer der Infokom GmbH, ist langjähriger Kooperationspartner der TK in Mecklenburg-Vorpommern. Gemeinsam wurde mit der Universitätsmedizin Greifswald die Dermatologie-App eingeführt. Damit werden Möglichkeiten von telemedizinischen Anwendungen für die Versorgung von Hauterkrankungen im ländlichen Raum erprobt. Die Kooperationspartner möchten einen Anstoß geben, die Telemedizin langfristig und flächendeckend in die integrierte Versorgungslandschaft zu implementieren.

In dem folgenden Interview geht Rolf-Dietrich Berndt ausführlich auf aktuelle Entwicklungen in der Telematik ein. Er beleuchtet unter anderem die Entwicklung des E-Health-Gesetzes. Des Weiteren werden die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen der Telemedizin aufgeführt. Dabei werden die Rahmenbedingungen durchaus kritisch bewertet.

Lesen Sie hier das komplette Interview auf der Seite der Techniker Krankenkasse.

Leukämieforschung: Der Computer als Hilfsarzt

„Um zu beurteilen, wie leukämiekranke Kinder medizinisch behandelt werden sollen, ist viel Erfahrung nötig. Ein internationales Konsortium entwickelt nun ein Computertool, das bei dieser schwierigen Entscheidung hilft.“  [Florian Aigner, 2015-06-23]

Weitere Informationen zur Pressemitteilung „Leukämieforschung: Der Computer als Hilfsarzt“ finden Sie hier.

Validation of a SaaS-based Platform for Mobile Health Applications

Autoren: R-D. Berndt, M. C. Takenga, S. Kuehn, P. Preik, L. Berndt, S. Berndt

Accepted for publication in the international journal Transactions on Systems, Signals and Devices, 2013

Kurzfassung:

The demand for new healthcare services is growing rapidly. Involving ICT in health solutions has shown to raise satisfaction for both health care providers and patients. weiterlesen

eHealth-MV – Intelligente Diagnostik für Stress und Fitness

Autoren: Regina Stoll, Kerstin Thurow, R-D. Berndt

Projektziel:

Das Projektziel bestand in der Schaffung einer neuartigen technischen und präventivmedizinischen Losung für eine intelligente Diagnostik spezieller physischer und psychomentaler Beanspruchungen, die einen direkten Einsatz in der Gesundheitswirtschaft finden soll. weiterlesen

Development of a mobile Teledermatology System

Autoren: R-D. Berndt, M. C. Takenga, S. Kuehn, P. Preik, D. Dubbermann, M. Juenger

Accepted for publication in the Journal Telemed J E Health, 2012

Objective: The increasing number of elderly and chronically ill patients is currently stressing the healthcare systems. One of the solutions for reaching an economically and socially viable solution is exploiting the benefits of modern technologies. This paper presents an innovative mobile teledermatology for assisting both the therapy and the aftercare of patients suffering from skin diseases. weiterlesen

An Assisted Living System for the Elderly – FEARLESS Concept

Autoren: R-D. Berndt, M. C. Takenga, S. Kuehn, P. Preik, S. Berndt, M. Brandstoetter, R. Planinc

IADIS International Conference, e-Health 2012, S. 131 ff., Lisbon, Portugal, 17.-23. Juli 2012

Kurzfassung:

Elderly usually have fears arising from themselves and their home environment. About 50 percent of the elderly suffer from fear of falling. A number of them suffer from fear of cooking as they can cause fire, fear of using water as they can cause flooding and so on. weiterlesen